KC Rebell - Ein ganz normaler Tag Lyrics KC Rebell - Ein ganz normaler Tag Lyrics

KC Rebell – Ein ganz normaler Tag Lyrics


Songtitel

KC Rebell – Ein ganz normaler Tag Lyrics / Songtext

Künstler KC Rebell
Album Rebellismuss
Gelesen 179 views

Sende den "KC Rebell – Ein ganz normaler Tag" Klingelton an dein Handy

[Intro]
Werf ein‘ Blick in meine Gegend, Bro
Dieses Leben, was ich lebe, ist so ehrenlos, Tage voller Regen
Ruhrpott, ein ganz normaler Tag in meinem Leben

[Hook]
Werf ein Blick in meine Gegend, Bro
Dieses Leben, was ich lebe, ist so ehrenlos
Aber ich lebe so, Tage voller Regen
Ruhrpott, ein ganz normaler Tag in meinem Leben
Meine Stadt, Essen, ich hab euch alle nicht vergessen
Hasserfüllte Blicke schminken wir hier mit Lächeln
24/7 sind hier Gangs am fighten
Ruhrpotter Leben ist ne Endlosschleife

[Part 1]
Mittag, elf Uhr, guten Morgen Deutschland
Ich steh auf, putze meine Zähne und geh raus
Erstmal frühstücken, bevor ich in den Tag lebe
Eier mit Sucuk, Oliven und Schafskäse
Trinke Cay und rauch die Kippe danach, ich bin jetzt in Fahrt
So beginnt jeder Tag, ich fahr ins Internetcafé und ich check die Mails
Und ich seh, ein Oberhausener will Stress, okay
Ich krieg die Nummer raus von dem verdammten Schmock
Ich frage: „Wann und wo? Ich habe nur Angst vor Gott!“
Und dieser Pisser will auf einmal mit sein‘ Freunden droh’n
Ich sage: „Red nicht groß, geh alle deine Leute hol’n“
Ich mach ein Treffpunkt aus und rufe Abdul an:
„Trommel schon mal Jungs zusamm‘, heute wird gebumst, verdammt
Nimm deine scharfe mit, für diese Worte die ich grade schlucken muss
Du Bruder, drück ich ab bei Tageslicht“
Wir fahrn nach Oberhausen 16 Mann
Brüder mit denen man jedem Stress geh’n kann
Wir parken alle Autos und zieh’n die Schlagstöcke
Wir steigen aus, aber wo sind diese Arschlöcher?
Wie ich seh, kreuzt dieser Hurensohn nicht auf
Ruhrpott Habibi, unser Ruf eilt uns voraus, Rückweg, Mc’ess, kleiner Stop
Drive-in, Essen auf mein Kopf, weil meine Brüder die eins sind
Stress vorbei, Kopf is‘ wieder frei
Ich rufe Joshimixu an und hoffe, er hat Zeit
„Bruder, lass in’s Studio gehn, ich brauch ’n Joshi Beat
Ich hab ’n fetten Text, letzte Nacht war produktiv“
Ich geh recorden, sowas von Plump
Und mach den Sound in einer Stunde, den ihr Monate pumpt
Raus aus dem Studio, fahre Richtung Laden
Ich treffe mich dort mit meinem großen Bruder und Carsten
Mein Bruder Carsten gibt mir Information:
„Welcher Bastard macht Stress und wo is Geld rauszuholn?“
Er erzählt von einem Dealer um die Ecke
Dann frage ich nur, wie viel ich bei ihm checken kann
Ich will ein Kilo, dann zieh ich ihm sein Gras ab
Zapzarap, Jacko machts auf klein an einem Tag platt
Ich laufe durch die Stadt mit Nader und Cihan
Shomo, Agi, Dilo, Aman, Abdo und Dohan
Fans erkennen mich, wollen auf die schnelle noch ein Foto
Na Logo, meine Fans sind Rebellen bis zum Tod, loo
Hier im Ruhrpott laufen Rocker mit ihr’n Kutten rum
Wir merken, wenn du nicht von hier bist und wir gucken krumm
Fahren los zur Tanke für paar Malboro Schachteln
Und paar Alkoholflaschen, Bruder ab geht die Fahrt jetzt
Hadi ruft mich an: „Interview, mach dein Job!“
Ich sage: „Bruderherz, ich bin am cruisen, ich hab kein Bock
Mach ich später, ich fahr erst mal zum Peter
Ich muss mir erst mal einen Kippen, Blo, Mann ich dreh ab“
Ich rufe Kartal an, Altendorfer Muchtar
„Komm und lass zur Kneipe, beim Peter in den Puff fahr’n
Anschließen, bisschen Shorbajill, mein Magen knurrt“
Mein allerletzter Stop heute, denn der Tag ist durch
Auf der Heimfahrt denk ich mir: Dieses Leben hier is‘ verrückt
Und pump laut PA „Vom Glück zurück“, ah
„Stabil, nein, ich wollte nie sein wie ihr!“

[Hook] (x2)


Sende den "KC Rebell – Ein ganz normaler Tag" Klingelton an dein Handy








Verwandte Lyrics

Nach oben